Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 4)   Zur Zeit sind 15 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: Bobryuko - Katabatic Breeze - BDR095
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musik > Forum > Neue Musik >

Neue Musik Bitte hier rein.

Forum > Musik > Forum > Neue Musik > Nen ganzes Album reinzuhauen ist...
Antworten  |  Themen-Optionen
nukemempire
Registrierter Benutzer
Nen ganzes Album reinzuhauen ist...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von nukemempire
25-04-2018, 22:56

... ja eher gewagt, aber ich mags so, auch bei anderen, hat ne gewisse Ernsthaftigkeit.

Das ganze basiert, wie schon bei "Session one" auf Reggae, jedoch nur die Rhythmik, ansonsten bleib ich eher elektronisch.
Will ja keinen Reggae machen.

Zu hören ist ausschliesslich Hardware. Bis auf Track 12 werkelt auch ein Atari 030 Falcon (kein ST) mit ACE MIDI aus Schweden mit
2 -3 Sounds pro Track fleißig mit. Auf Track 12 hab ich dann mal wieder meinen ASR 10 etwas beisteuern lassen.

Das Mastering ging in 5 Stufen ab.
- im Studio müssen alle Sounds über den Mixer saftig und knackig daher kommen, sich nicht beissen und gut zusammen arbeiten.
(entscheident für alle nachfolgenden Prozesse, Fehler machen hier eigendlich nur Freaks oder Anfänger)

- nach überspielen in den Rechner alle Lautstärkeverhältnisse einstellen, Störungen und Resonanzen Raus-Equalizen.
(dh. den ganzen Mix noch mal einstellen, da jede Spur bei maximal möglicher Lautstärke aufgenommen wird (Rauschabstand! - bei analogem Recording), die Lautstärkeverhältnisse sind ja nun anders!

- wenn allles ok ist das ganze gegen den Multimaximizer testen und korrigiren, alles zu 24 Bit 48kHz Stereo rendern bei 0,3 dB Limit.

- die Tracks in Reihenfolge in den Sequenzer laden, Reverenztrack dazu laden (in diesem Fall "Massive Attack" - "Risingson" auf "Mezzanine".
zu laute Frequenzen mit Minuswerten korrigieren und an Reverenztrack anpassen. (Entscheidender und wichtiger Punkt) Limiter rein bei 0,5 !!! dB Limit und den Limiter "früher" greifen lassen (wir haben ja Frequenzen leiser gemacht und haben dadurch noch Platz), unterschied zwischen AlesisMK1 und Adam a6 sollten nur noch die Klangeigenschaften der Monitor-Boxen zu hören sein
.
- Testen auf High-End HiFi-Boxen (Canton), Billig-Computer-Speakern, Teuer-Computer-Speaker, Ghettoblaster. Kleine Korrekturen und Kompromissbereitschaft.
noch mals auf allen Speakern abhören, wenn OK ...

... fertig, 500 Okken gespart und so gemastert wie ich das haben will.
(Schon klar; mit Gurkentools geht das nicht, kann mich glücklich schätzen, dass ich mich irgend wann mal mit dem Thema beschäftigt hab und entsprechende Software angeschaft hab. Lohnt aber.)
Mastering wird oft als etwas magisches dargestellt, was es nicht ist. Einfach nur "hinhören", vernünftig sein und nicht der Lauteste sein wollen.
Zu dem nutze ich auch die Technik der Lautstärkendynamik wie man sie von der Klassik kennt, da dröhnt ja auch nich alles immer volle Pulle.
(Lautstärkenautomation des Sequenzers!!!)
Auch Tracks aus Programmen wie z.B. REASON, lass ich mir die Spuren einzeln anliefer, man glaubt ja garnicht was man da noch mal rausholen kann,
auch wenn z.B. REASON Masteringtools hat, aber was die Leute damit machen beschäftigt sich meist nur mit "Laut, Laut, Laut", dass der "Hund" wo anders begraben liegt, ja da fehlts oft an der Objektivität und am theoretischen Hintergrund.

Warum der Aufwand? Als Musikeproduzierender ist mein Bestreben, dass wenn der Musikliebhaber für meinen Track bezahlt, er auch auf jedem Speakersystem den maximal Möglichen Spaß an meinem Scheiß hat und nicht irgendwelche "Überraschungserlebnisse".

PS: einen einzelnen Track zu mastern ist keine Herausforderung, jedoch ein Album homogen "wirken" zu lassen, das hat was mit Mastering zu tun.



 
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 417

Geändert von nukemempire (26-04-2018 um 01:06 Uhr).
nukemempire ist offline
fanwander
Szeneausweisvergesser
AW: Nen ganzes Album reinzuhauen ist...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von fanwander
26-04-2018, 16:59

Habs gekauft. Gefällt mir sehr gut!


persönliche Nachrichten bitte möglichst als mail an: fanwander ( at ) mnet-online.de
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 113
fanwander ist offline
verstaerker
ウエルスタエルケル
AW: Nen ganzes Album reinzuhauen ist...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
26-04-2018, 19:01

Respekt vor der ganzen Arbeit die du reingesteckt hast . Man hört das die Musik liebevoll produziert ist!

Es trifft allerdings nicht meinen Geschmack ... bzw ich tue mir schwer mich da rein zu hören. Zuviel viele fröhliche Schunkel-elemente.
Cooking fro friends fällt da raus und gefällt mir so beim ersten durchzappen am besten.


EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

Möbius
Möbius
AW: Nen ganzes Album reinzuhauen ist...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Möbius
26-04-2018, 19:42

Erstmal Gratulation zum Album!
Ist immer cool so ein Projekt abzuschließen.
Ich habe mir dein Album komplett durchgehört und es für gut befunden.
Zum Teil auch sehr (electro)funkig!


-{ Facebook }----------{ Soundcloud }----------{ YouTube }----------{ Bandcamp }-
 
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 458
Möbius ist offline
nukemempire
Registrierter Benutzer
AW: Nen ganzes Album reinzuhauen ist...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von nukemempire
26-04-2018, 22:09


Zitat von fanwander:
Habs gekauft. Gefällt mir sehr gut!

Hab grad die Mail von Bandcamp über deinen Erwerb des Albums ehalten, hab mich natürlich gefreut, doch wesentlich erstaunter war ich, dass es hier aus´m Forum kommt. So nütz ich die seltene Gelegenheit mich persönlich herzlichst zu bedanken. Freut mich, Danke.

Aber auch für Eure Kommentare bedank ich mich auch herzlichst die "Balsam auf meiner geschundenen Seele" sind.
Mich hätt´s ja auch gewundert wenn ich den Geschmack vom Verstärker getroffen hätt; er is ja eher "The Man in Dark Moll",
wenn er ne Band gründen würde, würd ich passend fänden: "Herbstlaubfall".
Hab letztens nen Flyer für´s muc-king-Finale gemacht, da nennt sich eine von den vier Bands: "Unbekanntes Pferd", fand ich cool.
Und die Comics von Möbius fand ich auch ziemlich abgefahren, kennst du die?

Dank Euch
Antworten

Stichworte
electro, mastering, reggae, updub

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hanuman Tribe - CHANGE OF SOUND - Debut Album & Video RIOT RIOT Neue Musik 0 13-05-2013 23:36
Debut album by Eiton out now on T3K incl Free 320 MP3 T3K Releases 0 27-08-2012 20:24
Chromantis - 6 AM (Album) [BR43] - Bedroomrecords09 11lover Releases 0 29-02-2012 10:04
NIN - new album & maxi karmalard Neue Musik 3 03-05-2005 13:38


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz